Elementarschadenabsicherung

Elementar­gefahren: Jeder ist gefährdet

Schwere Stürme, tennisballgroße Hagelkörner, heftige Gewitter, starker Schneefall, sintflutartiger Regen und weitläufige Überschwemmungen - dies sind nur einige Beispiele für Unwetterrisiken. Und die Schäden hierdurch nehmen immer mehr zu. Schützen Sie Ihr Wohneigentum vor den Gefahren der Natur mit der Elementarschadenabsicherung.

Schadenbeispiele

Es gibt gute Gründe, das Gebäude und den Hausrat bzw. Inhalt umfassend gegen die Unwettergefahren zu versichern:

  • Nach einem lokalen Starkregen kann die Kanalisation die Wassermengen nicht mehr aufnehmen - das Gebäude wird überschwemmt und das Wasser staut sich durch Toiletten und Waschbecken zurück. Das Regenwasser vermischt sich mit dem Abwasser aus der Kanalisation und durchnässt und verschmutzt Wände, Möbel, Kleidung und Elektrogeräte.
  • Nach heftigen Niederschlägen wird der kleine Bach zum reißenden Strom und überflutet die Produktionshalle. Sämtliche Maschinen und Vorräte werden beschädigt bzw. zerstört und die Produktion steht tagelang still.
  • Nach schwerem Schneefall wird der Dachstuhl des Gebäudes eingedrückt und die Einrichtung wird erheblich beschädigt.

Absicherung

Die Absicherung gegen Elementarschäden können Sie in Ihre Gebäude-, Hausrat-, Inhalts- und Betriebsunterbrechungsversicherung eingeschließen.

Absicherbare Elementargefahren:

  • Überschwemmung durch Niederschlag oder durch ausufernde Flüsse und Seen
  • Erdbeben
  • Erdfall
  • Erdrutsch
  • Schneedruck
  • Lawinen
  • Vulkanausbruch

Rechenbeispiel

Beitrag: ca. 9,00 Euro im Monat

  • Einfamilienhaus in Rhauderfehn
  • 120qm Wohnfläche
  • Absicherung Elementar für Gebäude und Hausrat

Nur 18 % der Gebäude in Niedersachsen sind bereits gegen Elementarschäden abgesichert!